Behälter für Spachtelmasse und Großmengen für Airless Farbspritzgeräte von Wagner und Graco

 

 

Warum eigentlich der Einsatz von einem Großmengenbehälter für Farbe und Spachtel? Airless Fabrspritzgeräte die beispielsweise an Fassaden eingesetzt werden oder Airless Spritzspachtelgeräte, verfügen über eine hohe Förderleistung. Die handelsüblichen Gebindegrößen für Eimer- und Sackware 15 – 25 kg, sind für den Anwender natürlich angenehm zu händeln z.B. beim Transport in das vierte Stockwerk eines Mehrfamilienhauses. Aber ein leistungsstarkes Airlessgerät mit einem 30 Meter DN13 / 1/2″ Schlauch und einer großen Bohrung an der Airlessdüse für Spachtelarbeiten, hat einen 20kg Eimer relativ zügig leergesaugt. Der ständige Eimerwechsel kostet wertvolle Zeit und bürgt die Gefahr, das die Pumpe bei nicht richtiger Handhabung Luft ansaugt. Das würde zunächst einmal für Stillstand auf der Baustelle sorgen, da das System anschließend entlüftet werden muss. Der Druck muss (neigt sich der Inhalt eines Eimers dem Ende) entlastet werden und nach dem Eimerwechsel erneut aufgebaut werden.

 

ANWSPAC

Arbeiten ohne Materialhopper: Einzelner Mitarbeiter muss Arbeiten für regelmäßigen Eimerwechsel unterbrechen!

Beim Einsatz vom Texture Hopper oder Großmenegnbehälter, wird (neigt sich der Inhalt des Behälters dem Ende) einfach die Abzugssperre der Airlesspistole betätigt und Material nachgefüllt. Das Airlessgerät kann währenddessen unter Druck bleiben. Auch die zweite Variante, aus einem anderen Eimer bspw. mit einer Kelle nachfüllen, ist mühsam und bedeutet für die ausführende Firma den Einsatz eines weiteren Mitarbeiters, neben Mitarbeiter 1 der mit dem Airlessgerät das Material auf die Oberfläche aufträgt und Mitarbeiter 2 der die Oberfläche glättet und überschüssiges Material von der Oberfläche abträgt, ggf. Spachtelvlies auflegt und schneidet.

Ein anderes Beispiel wäre das Arbeiten an einer Fassade. Wer nicht gerade mehrere hundert Liter Farbe verarbeitet und daher von seinem Farblieferanten ein Silo angeliefert bekommt, das über entsprechende Anschlüsse mit der Ansaugung des Airlessgerätes verbunden werden kann, nutzt beim Einsatz eines Großmengenbehälters, nicht nur den Vorteil aus, die Farbeimer nicht mehr mühselig das Gerüst hoch zu schleppen und mit Pinsel und Rolle eine Fassade zu beschichten, sondern muss für einen Gebindewechsel nicht ständig das Gerüst hoch und runter laufen.

Einen weiteren großen Vorteil bieten der Service Hopper von Graco und der Großmengenbehälter von Wagner Anwendern, die Airlessspachtel aus Säcken verarbeiten. Vorbei sind die Probleme mit bloß zu zweidrittel entleerten Säcken Spritzspachtel. Mit der Sackmangel von Graco bzw. der Sackwalze von Wagner, landet das Material vollständig im Materialbehälter, anschließend auf der Oberfläche und nicht auf dem Müll.

Vorteile:

  1. Einfaches Nachfüllen ohne den Druck am Gerät zu entlasten und Gefahr das die Pumpe Luft saugt
  2. Komplett geleerte Säcke Spritzspachtel
  3. Kein Mitarbeiter zum Nachfüllen notwendig, kann schon an anderer Baustelle arbeiten

Das waren ja schon mal einige Argumente, die der Service Hopper von Graco und der Großmengenbehälter von Wagner mit sich bringen. Doch sind die beiden Systeme wirklich so unkompliziert? Passen die Behälter an mein Gerät? Was muss sonst beachtet werden?

Wir stellen beide Systeme einmal vor:

GRACO Service Hopper/Texture Hopper

Technische Daten
Maximales Behältervolumen: 90 Liter
Abmessungen (LxBxH): 730 x 570 x 1070 mm (eigene Messung, keine offiziellen Angaben des Herstellers Graco)

Lieferumfang:

  • Fahrgestell mit Gummireifen
  • Behälter 90 Liter mit Deckel

Materialausgang (nach oben) zum einfachen Einsetzen des Einlassventilgehäuses z.B. komplette aktuelle Standard und ProContractor Serie MarkMax (Mark V, Mark VII und Mark X) und DutyMax, Materialausgang (nach vorne) für den Anschluss auch anderer Unterpumpen (setzt Adapterset voraus), Rücklaufschlauch 2m für  Materialausgang (nach vorne) für Anschluss auch anderer Unterpumpen! Sackauflage und Sackmangel müssen seperat bestellt werden!

Nachdem die Arretierung für die Sackauflage und die Sackmangel montiert sind, das ganze geht recht schnell von der Hand, (6 Schrauben und 2 Splinte), müssen Besitzer einer  Mark V, Mark VII und Mark X der Standard Serie, bloß noch folgendes beachten: Die Manometereinheit muss vom Hauptfiltergehäuse demontiert werden. Der beim Service Hopper mitgelieferte 45° Winkel angeschraubt werden, anschließend Manometereinheit und Hochdruckschlauch montieren. Da sonst kein ausreichender Platz für den Anschluss des Hochdruckschlauches gegeben wäre.

Schlauchanschluss Graco Mark V, Mark Vll und Mark X Standard Serie.

Schlauchanschluss Mark V, Mark VII und Mark X Standard Serie.

 

Demontage Manometereinheit für Anschluss Airlesshochdruckschlauch an Graco Mark V, Mark Vll und Mark X der Standard Serie

Demontage Manometereinheit für Anschluss Airlesshochdruckschlauch an Mark V, Mark VII und Mark X der Standard Serie

 

Mitgelieferter 45° Winkel an Graco Mark V, Mark Vll und Mark X der Standard Serie montiert

Mitgelieferter 45° Winkel an Mark V, Mark VII und Mark X der Standard Serie montiert

Besitzer einer Mark V, Mark VII und Mark X der ProContractor oder der Platinum Reihe können direkt loslegen, da der Materialausgang an der Schlauchtrommel und somit hinten am Gerät liegt.

 

Materialausgang über SchlauchtrommelGraco Mark V, Mark Vll und Mark X ProContractor Serie

Materialausgang über Schlauchtrommel Graco Mark V, Mark Vll und Mark X ProContractor Serie

 

Einfach zu kombinieren: Graco Texture Hopper mit Graco Mark V, Mark Vll und Mark X

Einfach zu kombinieren: Graco Texture Hopper mit Graco Mark V, Mark Vll und Mark X

WAGNER Großmengenbehälter für Spritzspachtel und Farbe

Technische Daten
Maximales Behältervolumen: 100 Liter (wobei der Hersteller Wagner in seiner Bedienungsanleitung angibt, den Behälter mit max. 80 Litern zu befüllen)
Abmessungen (LxBxH): 1100 x 640 x 1065 mm
Gewicht (leer, ohne Sackauflage und Presswalze): 26,8 kg

Insgesamt führt der aktuelle WAGNER Kompass 2016, drei verschiedene Varianten des Großmengenbehälters.

Variante 1 Wagner Großmengenbehälter inkl. Sackauflage, Presswalze und Adapterset für HeavyCoat Serie zum Anschluss an folgende Airlessgeräte der Wagner HeavyCoat Serie HC950, HC970, HC950 SSP, HC970 SSP, HC940, HC960, HC940 SSP, HC960 SSP

Lieferumfang:
Fahrgestell mit Gummireifen, Behälter 100 Liter, Deckel, Materialausgang B-Kupplung, Kugelhahn zur Kontrolle des Materialflusses, Sackauflage und Presswalze, Adpaterset für HeavyCoat von B-Kupplung Materialausgang Großmengenbehälter zum Ansaugsystem der Materialpumpe Wagner HeavyCoat

Variante 2 Wagner Großmengenbehälter inkl. Sackauflage und Presswalze, ohne Adapterset!

Lieferumfang:
Fahrgestell mit Gummireifen, Behälter 100 Liter, Deckel, Materialausgang B-Kupplung, Kugelhahn zur Kontrolle des Materialflusses, Sackauflage und Presswalze, ohne Adapterset!

Mögliche Anschlussvarianten:
Adapterset für Wagner ProSpray PS 3.39 Spachtel Spraypack
Adpaterset für Wagner PlastCoat PC 430 Schneckenpumpe

Variante 3 Wagner Großmengenbehälter ohne Adapterset!
(Sackauflage und Presswalze kann nachgerüstet werden)

Lieferumfang:
Fahrgestell mit Gummireifen, Behälter 100 Liter, Deckel, Materialausgang B-Kupplung und Kugelhahn zur Kontrolle des Materialflusses, ohne Adapterset!

Mögliche Anschlussvarianten:
Adapterset für Wagner ProSpray PS 3.39 und PS36
Adapterset für Wagner ProSpray PS 3.34, PS 3.31, PS 3,29, PS 34 und PS 30
Adapterset für Wagner ProSpray PS 3.25
Adapterset für Wagner SuperFinish SF 27, SF 31, SF 7000

Der Sercvice Hopper sowie der Großmengenbehälter, können dank ihres geringen Leergewichtes, ihrer kompakten Bauweise und der Gummibereifung, von einer Person ohne Probleme auch durch engere Treppenhäuser transportiert werden. Graco hat es für Anwender die mit der seit Jahren bewährten MARK Reihe, ob nun aktuelle Standard oder ProContractor aber auch ältere wie der Platinum oder Texspray Serie, deutlich einfacher gemacht. Die Montage des Service Hoppers ist wirklich sehr leicht und beim Anschluss des Airlessgerätes an den Service/Texture Hopper kann man quasi nichts falsch machen. Ein weiteres Plus am Graco Model gegenüber dem Großmengenbehälter von Wagner, ist die Auspressvorrichtung. Bei dem Service/Texture Hopper erfolgt die Kraftübertragung über eine Kurbel auf zwei zusammenlaufende Walzen.

DSC_3668

GRACO Sackpresse inkl. Sackauflage

Beim Wagner Großmengenbehälter muss man die Walze per Hand über die Walzenauflage führen (ähnlich wie beim Ausrollen eines Pizzateiges).

 

Bild 091

WAGNER Presswalze inkl. Sackauflage

Jedoch hat Wagner auch hier eine Nachrüstmöglichkeit: Auspresstisch inkl. Walzenführung (Kraftübertragung von Kurbel auf einzelne Walze)

Dafür bietet der Wagner Großmengenbehälter, Anschlussmöglichkeiten für deutlich mehr Geräte. Reinigen lassen sich beide ziemlich einfach, was auch nötig ist, damit sich im Behälter keine Ablagerungen lösen können die zu Verstopfungen der Pumpenventile führen können. Einzig die Verjüngungen am Materialausgang sind etwas schwerer zu erreichen. Vor allem an den Stellen ist eine gründliche Reinigung wichtig, damit die Pumpe auch mit ausreichend Material versorgt werden kann und sich keine Ablagerungen lösen, die zu Verstopfern führen.

Wirklich ideal sind die Materialbehälter von Graco und Wagner für Anwender die regelmäßig Spachtelarbeiten mit einem Airlessgerät ausführen und Sackware verarbeiten.

Zwar befüllen sich beide Modelle auch nicht von alleine, wer aber einen Mitarbeiter weniger pro Bauvorhaben einplanen kann und diesen stattdessen schon an einem anderen Objekt arbeiten lässt, für den sollte die Rechnung aufgehen.